A-Z Architekten: Johannes Nellissen (1879-1950)
Von Neo-Schlaun bis Mendelsohn: Bauen in dynamischen Zeiten
Donnerstag, 23.04.2020, 19:00 Uhr
Vortrag
Veranstalter: BDA Münster-Münsterland
Ort: Jovel Music Hall, ehem. Kiffe-Werkstattgebäude, Albersloher Weg 54, Münster
Johannes Nellissen: ehem. Werkstattgebäude Kiffe, Münster - Foto: Stefan Rethfeld

Johannes Nellissen: ehem. Werkstattgebäude Kiffe, Münster - Foto: Stefan Rethfeld

Als eher unbekannt kann der Architekt Johannes Nellissen (1879-1950) gelten. Dabei führte er vor 100 Jahren eines der größten Architekturbüros in Münster und engagierte sich gleichermaßen als Ratsherr wie auch als Architekt für ein prosperierendes Münster. Gründerzeitliche Wohnbauten, das Kino „Schauburg“, Unternehmervillen, verschiedene Krankenhäuser (Marien-Hospital Bottrop, u.a.) und Kirchen in Westfalen sowie das dynamische Werkstattgebäude der Firma Opel Kiffe (1927-29), heute Jovel Music Hall, in Münster illustrieren noch heute seine Schaffensfreude.

In der Reihe A-Z Architekten widmet der BDA Münster-Münsterland nunmehr dem Architekten Johannes Nellissen (1879-1950) einen besonderen Architekturabend – am Donnerstag (23.4.2020) um 19 Uhr in der Jovel Music Hall.