A-Z Architekten:
Carl Moritz (1863-1944)
Vom Baurat zum Architekturunternehmer:
Öffentliches Bauen zwischen Köln und Kattowitz
Mittwoch, 21.09.2022, 19:00 Uhr
Vortrag
Veranstalter: BDA Münster-Münsterland
Ort: Erphokirche, Ostmarkstr. 21, Münster
A-Z Architekten: Carl Moritz - Erphokirche in Münster (1928-30) - Foto: unbek., um 1930

A-Z Architekten: Carl Moritz - Erphokirche in Münster (1928-30) - Foto: unbek., um 1930

Nach der Sommerpause startet auch die Vortragsreihe „A-Z Architekten in Münster“ des BDA Münster-Münsterland wieder, die seit 2016 regelmäßig Architekten vorstellt, die Münsters Stadtbild prägten. Diesmal mit Vortragsabenden zu den Architekten Carl Moritz, Carl Friedrich Busse und Dieter G. Baumewerd.

Neues Programm: A-Z Architekten 2022

Gleich zu Beginn wird mit Carl Moritz (1863-1944) an einen Architekten erinnert, der in der Gründerzeit zahlreiche Bank-, Theater- und Sakralbauten zwischen Köln und Kattowitz ausführte. Auch in Münster hinterließ er Spuren. So konnte er mit der Klosterkirche „Zum Guten Hirten“ in Mauritz (1906-08, nicht erhalten) und der 1928-30 ausgeführten Erphokirche zwei Sakralbauten umsetzen, die sein vielschichtiges Werk rahmen.

In seinem Vortrag am Mittwoch, 21. September um 19 Uhr in der Erphokirche wird Stefan Rethfeld den Werdegang des Architekten Carl Moritz veranschaulichen. Ergänzend wird die Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Hemfort die Erphokirche als liturgisches Gesamtkunstwerk in den Blick nehmen.

Anmeldung erforderlich

Zu den Terminen lädt der BDA Münster-Münsterland herzlich ein. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist die Anzahl der Plätze begrenzt und eine vorherige Anmeldung per Mail (Mail: bda-muenster@hehnpohl.de) erforderlich. Weitere Informationen zur Durchführung werden mit der Anmeldebestätigung versandt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: www.bda-muenster.de