Architektur in Berlin: Berliner Mauer
West? Ost? Mittendrin! - Spaziergang entlang der ehemaligen Grenze
01.10.2020 / Nachbericht
Besichtigung
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung Bildungsforum Berlin
Ort: Berlin
Berlin: Axel-Springer-Straße - Foto: Stefan Rethfeld

Berlin: Axel-Springer-Straße - Foto: Stefan Rethfeld

Auf Spurensuche in Kreuzberg und Mitte –
anläßlich des Jubiläums „30 Jahre Deutsche Einheit“ (1990-2020)
Treffpunkt: U Kochstraße / Checkpoint Charlie, Berlin
Ref.: Stefan Rethfeld, Architekt, Münster / Berlin

Ost? West? Mittendrin! –
Ein Spaziergang entlang der ehemaligen Berliner Mauer

Es lohnt sich, fernab von Brandenburger Tor und Potsdamer Platz, der ehemaligen Mauerlinie zu folgen. Zum Beispiel vom Checkpoint Charlie bis zum Engelbecken. Im Rahmen einer Exkursion der Konrad-Adenauer-Stiftung gingen wir zu Fuß auf Spurensuche. Wie sieht es 30 Jahre nach dem Mauerfall / Deutsche Einheit im unbekannten Terrain von Mitte und Kreuzberg inzwischen aus?

Wer schnurstracks auf der ehemaligen Mauerlinie entlang läuft, wird über viele neue Adressen zum Wohnen und Arbeiten staunen. Zonen, die lange verwaist waren, wurden wieder zum Leben erweckt.
Hier und da sprießen nicht nur Bürohäuser, sondern vielfach auch neue Wohnblöcke samt Kindergärten. So auch beispielsweise an der Sebastianstraße, deren westliche Häuserzeile noch in Kreuzberg lag, und die Nutzung des Bürgersteigs zwischen Fassade und Mauer allenfalls vom Grenzregime geduldet wurde. Eine zwielichtige Situation – mit der Folge, dass über 70 Fluchttunnel nachweisbar wurden, häufig Geschichten mit tragischem Verlauf.

Heute können die vielfach noch immer vorhandenen Leerräume als Orte der Ruhe und Stille in einer immer dichter werdenden Stadt empfunden werden.

Am beeindruckendsten die Geschichte des Engelbeckens. Einst als königlicher Wasserkanal angelegt, 1926 zur Gartenanlage umgestaltet. Nach dem Krieg mit Trümmern zugeschüttet, 1961 mit dem Mauerbau planiert und als Grenzanlage ausgebaut. Ab 1999 wieder freigelegt und als Wasserfläche zurückgewonnen.

Wo einst ein Todesstreifen verlief, kann heute wieder ganz gelassen die Abendsonne genossen werden – mit Wasserblick. Ein unglaubliches Geschenk. Mittendrin in Berlin.

 

Veranstaltung in der Reihe Architektur in Berlin der Konrad-Adenauer-Stiftung Bildungsforum Berlin.